Benutzerspezifische Werkzeuge
Sie sind hier: Startseite Häufige Fragen Trauung
Evangelische Kirche Issum
 

Trauung

Eine Trauung ist ein Gottesdienst anlässlich einer Eheschließung und kann damit prinzipiell nur nach einer standesamtlicher Eheschließung erfolgen. Im Traugottesdienst erbittet das Ehepaar Gottes Segen für seine Gemeinschaft. Der Gottesdienst findet in aller Regel in der Kirche statt.
Wenigstens einer der Ehepartner muss Mitglied der evangelischen Kirche sein. Wenn eine/r der evangelischen, die/der andere der römisch-katholischen Kirche angehört, ist auch eine Trauung möglich, an der Geistliche beider Konfessionen beteiligt sind, wahlweise dann in der katholischen oder evangelischen Kirche. Der kirchlichen Trauung geht ein ausführliches Vorbereitungsgespräch mit  dem Pfarrer voraus.
Ansprechpartner für eine evangelische Trauung ist der Gemeindepfarrer bzw. die Gemeindepfarrerin der Kirchengemeinde, zu der Sie gehören. Man gehört in aller Regel zu der Kirchengemeinde, in deren Gebiet man wohnt. (Der Ortsteil Sevelen gehört nicht zur evangelischen Kirchengemeinde Issum, sondern bildet – zusammen mit Hoerstgen und Rheurdt – eine eigene Kirchengemeinde). Die Evangelische Kirchengemeinde Issum ist für Sie also zuständig, wenn wenigstens einer der Ehepartner zu unserer Kirchengemeinde gehört, bzw. auch dann, wenn die Eltern eines der Ehepartner zu unserer Kirchengemeinde gehören. Wenn das nicht der Fall ist, können Sie trotzdem nach Terminabsprache unser Kirchengebäude nutzen, müssen sich aber für die Durchführung der Trauung an den für Sie zuständigen Gemeindepfarrer wenden, der die Trauung dann in unserer Kirche durchführen kann. 

Bei Brautpaaren, die nicht zu unserer Kirchengemeinde gehören, erheben wir für die Nutzung der Kirche eine Kostenpauschale (incl. Küsterdienst und Reinigungsarbeiten) in Höhe von 200 €. Eine zusätzlich gewünschte musikalische Begleitung ist gesondert an Kirchenmusiker/in zu zahlen. (Für Gemeindemitglieder ist die Durchführung der Trauung kostenlos.)

 

 

Artikelaktionen